Gut zu wissen woher…

Kategorie Icon

Brennerei Westenthanner

Aufrufe 1133 Meinungen 0 Kunden 3
Brennerei Westenthanner

Unser kleines Familienunternehmen freut sich, dass Sie uns im Internet besuchen. Schauen Sie doch bei uns in Burgkirchen auch mal persönlich vorbei. Unsere Streuobstwiesen bieten nicht nur seltenen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat, sondern sind auch ein natürlicher Genpool alter Obstsorten. Sie dienen sowohl als Rohstofflieferant für unsere qualitativ hochwertigen Brände und Liköre, als auch als Erholungsraum für unsere Besucher.

Das bieten wir an
Likör, Saft, Brände, Tafelobst

Kontakt
Andrea Westenthanner
Barbermühlweg 2 , 84508 Burgkirchen

Tel: 08679-4147

www.brennerei-westenthanner.de
Öffnungszeiten
Es gibt keine festen Öffnungszeiten, bitte einfach vorbeischauen und läuten.
Profilbild

Impressum

Aktuelles

  • 23.12.2018
    21:42 Uhr
    Label
    Genussführung
    Genussführung mit Verkostung der hofeigenen Köstlichkeiten

    In einem informative Spaziergang durch unseren Obstanlage und den Brennereigebäuden erfahren Sie den geschichtlichen Werdegang unseres Familienbetriebes, die Besonderheiten unseres Obstgartens, sowie die professionelle Herstellung unserer verschiedenen Produkte. Diese werden natürlich auch verkostet.
    Unsere Räumlichkeiten bieten Platz für Gruppen ab 5 bis 50 Personen.

    Preis Genussführung inkl. Verkostung 10,- €/Person (Stand 12/2018). Die Führung dauert 2,5 Stunden inkl. Kaffee- oder Schmankerlpause.
  • Label
    „Bayern Brand am Viktualienmarkt“...
    Aktionsmarkt vom 08.11.2017-11.11.2017 in Zusammenarbeit der bayerischen Brennerverbände, dem Verein der Edelbrandsommeliers, der ALP Bayern und den Markthallen München.
    In 10 Verkaufständen wird die Vielfalt unserer Bayerischen Brenner präsentiert, mit Verkostungen, Schaubrennen etc.
    Unter dem Motto "Bayern Brand - Wir brennen für Bayern!" beantworten die bayerischen Edelbrenner gerne Ihre Fragen.


    bis 11.11.2017,

  • 15.12.2016
    11:44 Uhr
    Label
    Edelbrandsommeliere
    Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung im April 2012 zur ersten bayrischen landwirtschaftlichen Brennmeisterin ist Andrea Westenthanner seit März 2014 auch Edelbrandsommeliere.
    Interessenten führt sie durch unseren Betrieb und hält Verkostungen, Seminare und Fortbildungen ab.
  • 15.12.2016
    11:36 Uhr
    Label
    Obstbrandprämierung
    Alle 2 Jahre lassen wir unsere Brände von BayernBrand kontrollieren und analysieren und wurden dabei immer wieder mit Gold- und Silbermedaillen ausgezeichnet. So auch dieses Jahr, bei der z.B. unser Apfelbrand (Fuji), der Birnenbrand (Conference), Speierlingbrand oder der Zwetschgenbrand mit Goldmedaille prämiert wurden.

Produkte

Unser Betrieb BannerUnser Betrieb Banner

Unsere Geschichte

  • 15.12.2016
    10:55 Uhr
    Wie alles begann...
    Unser Betrieb enstand aus einem Bedienstetengebäude mit Hofnamen “Kleinriedl”, welches Josef Westenthanner im Jahr 1932 kaufte. Bereits dieser produzierte mit seiner Frau Barbara Obst, Honig, Marmelade und Apfelmost und verkaufte dies bis nach München. 1979 wurde der Hof an seinen Sohn Ludwig übergeben. Dieser entschloss sich 1991 das Obst in etwas Gehaltvolles zu verwandeln. So kam er mit ein paar Bekannten auf die Idee eine Brennerei aufzubauen. Angefangen hat er als sog. Stoffbesitzer und beantragte 1994 ein 50-Liter Brennrecht.
  • 15.12.2016
    10:53 Uhr
    Erweiterung unseres Obstgartens...
    Da der Aufwand schließlich zu groß wurde, kaufte er sich eine eigene Brennerei und erwarb im August 1996 ein 300-Liter Brennrecht. Um die gestzlichen Voraussetzungen einhalten zu können, pflanzten Ludwig und Edith einige Hochstämme nach und erweiterten so den bestehenden Obstgarten von 35 auf rund 90 Bäume. Durch einen Flächentausch mit dem Nachbarn entstand 2002 an der Einfahrt zum Hof ein Parkplatz. Dort wurde anstelle einer Rasenfläche eine Spindelbuschanalge gepflanzt. Das dort gewonnene “schöne” Obst riss man uns förmlich aus der Hand.
  • 15.12.2016
    10:51 Uhr
    Neueste Entwicklungen
    Der Obstbau wurde schließlich mit weiteren Spindelbüschen, auf heute 2500 Bäume, erweitert. Zusätzlich wurden im Oktober 2007 weitere 240 Hochstammbäume als Most- und Brennobst in 56 veschiedenen Obstsorten gepflanzt. Wegen der steigenden Obstmenge und der großen Nachfrage nach naturtrübem Apfelsaft, entwickelte Ludwig 2010 einen Wärmetauscher zum Erhitzen und Abfüllen von naturtrübem Apfelsaft in sog. Bag-in-Box-Beutel mit 5 und10l Inhalt. Seit Dezember 2014 ist nun Dieter Westenthanner neuer Betriebsinhaber und führt den Betrieb mit Unterstützung seiner Frau Andrea weiter.

Unsere Angebote

  • 19.10.2017
    20:03 Uhr
    Besichtigung unseres Betriebes...
    Von der Ernte, dem Einmaischen des Obstes über die Gärung, das Brennen bis hin zum Abfüllen - der gesamte Veredlungsablauf wird in unserer Brennerei durchgeführt.
    Die Führung durch das Brennereigebäude mit anschließender Destillatverkostung dauert ca. 1 bis 1½ Stunden und kostet 10,00 € pro Person.
    Manche nutzen unsere Räumlichkeiten auch für Feiern, wie Einstand, Ausstand, Weihnachtsfeier, Geburtstag etc. Wir können zwischen 2 bis 40 Personen empfangen und sorgen neben einer nette Atmosphäre,
    nach Absprache, auch für Speisen und Getränke, z.B. in Form eines Wurst- und Käsebuffets
    (Kosten 9,- € pro Person). Gerne können wir in unserem malerischen Obstgarten auch eine Grillfeier veranstalten.
    Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig für den Besuch in unserer Brennerei an.
  • 15.12.2016
    11:00 Uhr
    Äpfel, Brände und Spezialitäten...
    Vom Frischobst über Saft, Apfelkompott und Apfelmost bis hin zu sortereinen Bränden und Likören veredeln wir hauptsächlich Äpfel aus eigenem Anbau und der Region.
    Unsere Brände werden hauptsächlich aus eigenem Obst hergestellt und in der hauseigenen Brennerei gebrannt.
    Unsere Liköre werden dagegen nicht gebrannt, sondern nach eigenen Rezepten angesetzt.
    Neben Bränden und Likören stellen wir auch Spezialitäten wie Geiste und andere Ansatzschnäpse her.
    Alle Produkte können Sie direkt ab Hof bei uns erwerben.

Unsere Produktionsweise

  • 15.12.2016
    11:12 Uhr
    Die Brennerei
    Unsere Brennerei ist eine Obstabfindungsbrennerei, d.h. wir dürfen aus Obst und Beeren insgesamt 300 Liter 100%igen Alkohol/Jahr herstellen.
    Der Brennvorgang in Kürze:
    Der Brennkessel liegt in einem Wasserbad. Beheizt wird dieser bei uns mit Holz. Die Maische (ca. 120 Liter/Brand) wird mit Hilfe eines Rührwerks gleichmäßig erhitzt. Bei steigender Temperatur verdampft nun nach und nach der Alkohol der durch Hefepilze in der Maische vergoren wurde. Durch die
    Glockenböden wird der Alkoholdampf immer feiner. Über das Geistrohr gelangt dieser nun in den Kühler und läuft in einen Behälter.
  • 15.12.2016
    11:08 Uhr
    Der Obstanbau
    Das Obst für unsere Produkte wird zu 85 % im eigenen Betrieb hergestellt. Sonderkulturen, wie Erdbeeren oder Himbeeren kaufen wir vorwiegend von ortsansässigen Beerenproduzenten. Des Weiteren können umliegende Osbtproduzenten und Gartler Ihre überschüssige Ernte bei uns in Naturalien aus unserer Produktion umtauschen. Wir bedienen uns verschiedener Anbauformen. Die Spindelbuüsche werden hauptsächlich für Tafelobst genutzt und an den über 60-jährigen Halbstammbäumen oder den 2007 gepflanzten Hochstämmbäumen auf der Streuobstwiese gedeiht wertvolles Tafel-, Most- und Brennobst.