Gut zu wissen woher…

Kategorie Icon

Brennerei Nockl

Aufrufe 1827 Meinungen 0 Kunden 8
Brennerei Nockl

Aus Kirschen, Zwetschen, Himbeeren, Marillen und Birnen stellen wir hochwertige und mehrfach prämierte Brände her. Die Früchte kommen dabei hauptsächlich von unseren eigenen Streuobstwiesen. Außerdem finden Sie bei uns Himbeeren zum Selberpflücken, sowie hausgemachte Marmelade, Äpfel und Honig ab Hof.

Das bieten wir an
Likör, Brände, Honig, Blumen, Brennholz, Obst

Kontakt
Josef & Elisabeth Paul GbR
Nockl 1 , 83115 Neubeuern

Tel: 08035 2324

Öffnungszeiten
Jetzt Geschlossen

Alle Öffnungszeiten anzeigen

Profilbild

Impressum

Aktuelles

Produkte

  • 06.03.2018
    22:50 Uhr
    Label
    Imkerei
    Seit vielen Jahrzehnten produzieren wir in unserer hauseigenen Imkerei unseren Blüten- bzw. Waldhonig.
    Den Honig kann man bei uns auf dem Hof erwerben.
     
  • 26.02.2016
    17:11 Uhr
    Label
    Blumen zum Selberschneiden
    In Thansau befindet sich unser Blumenfeld, bei dem Sie je nach Monat, Tulpen, Narzissen, Lilien, Gladiolen, Sonnenblumen und Dahlien zum selber schneiden finden!
     
  • 26.02.2016
    17:09 Uhr
    Label
    Himbeeren zum Selberpflücken
    Seit mehreren Jahren bewirtschaften wir eine Himbeerplantage, mit Himbeeren zum Selberpflücken! Ab ungefähr Anfang August bis Anfang Oktober können auf unseren Feldern am Schloßberg (Richtung Vogtareuth) die zahlreichen süßen Früchte geerntet werden! 2017 haben wir wieder ein neues Feld am Schloßberg bepflanzt.

    MO bis SA von 13.00 - 17.00 Uhr geöffnet!!!
     
  • 24.02.2016
    16:15 Uhr
    Label
    Aprikosenlikör
    Den Aprikosenlikör gibt's am Neubeurer Christkindlmarkt als " warmer Aprikosenlikör mit Sahne" - sehr beliebt!
    Erhältlich in: 0,2l, 0,35l und 0,7 l
     
Unser Betrieb BannerUnser Betrieb Banner

Unsere Geschichte

  • 06.03.2018
    22:53 Uhr
    Über uns
    - Brennrecht seit 1808
    - Das Schnapsbrennen wird seit vielen Generationen weitergeführt.
    - 1920 übernahm Josef Paul die Tätigkeiten in der Brennerei.
    - Seit 1975 "brennt" sein Sohn Georg Paul
    - 1992 wurde die Brennerei erneuert.
    - Seit 2005 unterstützt Josef Paul jun. seinen Onkel tatkräftig.
    - Umfirmierung in Josef & Elisabeth Paul GbR

Unsere Angebote

Unsere Produktionsweise

  • 06.03.2018
    22:48 Uhr
    Von der Kirsche zum Kirschwasser...
    Als erstes müssen die reifen Kirschen ohne Stängel gepflückt werden. Dies geschieht durch Handarbeit. Anschließend werden die Kirschen zur Maische (sie werden zerkleinert) verarbeitet und gelangen in Plastik- bzw. Holzfässer. Nun müssen sie ungefähr sechs Wochen in den Fässern gären. Nach diesen sechs Wochen kommen sie in den schon vorgeheizten Brennkessel zur Herstellung des Destillats. Der Schnaps muss jetzt auf Trinkstärke herabgesetzt werden. Dies geschieht durch die Zugabe von destillierten Wasser. Nach diesem Vorgang wird der Schnaps gelagert bis er filtriert, also gereinigt und gekühlt wird. Anschließend muss er nur noch abgefüllt werden und schon kann man das kostbare Kirschwasser genießen.