Gut zu wissen woher…

Kategorie Icon

Münsterhonig - Imkerei Waanders...

Aufrufe 441 Meinungen 0 Kunden 1
Münsterhonig - Imkerei Waanders

Schmecke Dein Viertel! Ganz bewusst verzichte ich darauf Sortenhonige anzubieten. Nicht das ich etwas gegen Sortenhonige hätte, viele Verbraucher möchten gerne bestimmte wiederkehrende Geschmäcker und ich kann jeden Kollegen verstehen, der dem Verbraucherwillen auch nachkommt. Ich möchte allerdings mit meinem Honig einen ganz anderen Ansatz verfolgen. Wie ein guter Wein, macht auch ein guter Honig die Landschaft, das Terroir aus dem er stammt, schmeckbar.

Das bieten wir an
Honig, Münsterhonig

Kontakt
Ralf Waanders
Saarbrücker Str. 115 , 48151 Münster

Tel: 0251 / 48949275

www.stadthonig-muenster.de
Öffnungszeiten
Profilbild

Impressum

Aktuelles

  • 10.11.2017
    20:36 Uhr
    Label
    Honigbewertung 2016
    Auch dieses Jahr habe ich mit beiden eingereichten Losen wieder eine tolle Rückmeldung über die Qualität meines Honigs erhalten.
    Es gab je eine Goldbewertung für den Frühlings- und auch für den Sommerhonig vom Hoteldach! Der Sommerhonig hat dabei sogar die Maximalpunktzahl erreicht. Mich freut besonders, dass zudem keinerlei Rückstände nachgewiesen werden konnten.

Produkte

  • 10.11.2017
    20:33 Uhr
    Label
    Frühlingshonig
    Der Frühlingshonig aus Münster erhält sein liebliches Aroma vor allem durch die äußerst üppige Obstbaumblüte. Außerdem blühen Weißdorn, Schlehe, Vergißmeinicht, Blauregen und Kastanie.
    Die typische Rapstracht, die so häufig die Frühlingshonige dominiert, fehlt in meinen Honigen. Das liegt nicht daran, dass meine Bienen Rapsnektar nicht mögen würden, sondern einfach daran, dass in Flugweite meiner Völker keine landwirtschaftlich intensiv genutzen Flächen liegen. Die geschmackliche Bandbreite des Honigs profitiert ungemein davon!
    Der Frühlingshonig wird cremig gerührt angeboten.
     
  • 10.11.2017
    20:29 Uhr
    Label
    Sommerhonig
    Die Haupttracht des Sommerhonigs kommt in der Regel überwiegend aus der Linde, diese gibt dem Honig seine typische leicht mentholige Note. Dazu kommen viele verschiedene weitere Sommerblüten wie z.B. die der Him- und Brombeeren, Klee, Liguster, Götterbaum und Robinie sowie auch ein gewisser Anteil an Honigtau. Der Sommerhonig ist meist kräfiger im Geschmack und kann auch mal etwas dunkler sein. Ich biete ihn cremig und flüssig an.
     
Unser Betrieb BannerUnser Betrieb Banner

Unsere Geschichte

  • 10.11.2017
    20:27 Uhr
    Wo meine Bienen wohnen
    Im Geistviertel hat alles angefangen mit meiner Imkerei. Hier profitieren die Bienen durch die vielen Schreber- und privaten Gärten und den gewachsenen Baumbestand in unmittelbarer Umgebung von einem extrem vielseitigen Nahrungsspektrum. So unterschiedlich wie der eingetragene Nektar und Tau, so facettenreich und aromatisch schmeckt deshalb auch der Honig aus dem Geistviertel.

    Seit 2015 habe ich einen zweiten wunderbaren Stellplatz für meine Bienchen auf dem Dach des Mövenpick-Hotels gefunden. Von hier aus - unmittelbar am Aasee gelegen - fliegen drei meiner Völker aus um für köstlichen Aasee-Honig Nektar und Tau zu sammeln. Diese Lage ist außerordentlich bienenfreundlich, da sich in direkter Nähe des Hotels der große Zentralfriedhof mit ganzjährigem Blütenangebot befindet.

Unsere Angebote

Unsere Produktionsweise

  • 10.11.2017
    20:18 Uhr
    Bienenhaltung in der Stadt
    Normalerweise hat man bei dem Begriff Imkerei ein idyllisches Landleben vor dem geistigen Auge. Für Bienen ist das Landleben längst nicht mehr so idyllisch, wie man sich das normalerweise vorstellt. In der Regel dominieren große Monokulturen, die häufig mit Insektiziden und Herbiziden gespritzt werden, das Erscheinungsbild. Hier bei uns im Münsterland ist das vor allem der allgegenwärtige Mais, welcher Insekten allerdings nur ein wenig Pollen bietet. Die Stadt hingegen bietet Bienen mittlerweile wahrscheinlich deutlich bessere Lebensbedingungen. In Städten blüht die ganze Vegetationszeit über immer etwas.
    Dabei muss man noch nicht mal Angst vor Abgasen und anderer städtischer Luftverschmutzung haben. Die Bienen selber filtern schädliche Stoffe aus dem Nektar aus.